Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, bitte beachten Sie, daß Dr.Krug vom 27.9.2022 bis zum 30.09.2022 in Urlaub ist. Die Vertretung übernehmen Frau Dr. Freudenberger und Frau Jaehring

HNO-Ärzte in Berlin Tegel

Liebe Patientin, lieber Patient, herzlich willkommen auf der Internetseite der HNO-Praxis Tegel mit dem Ärzteteam Dr. med. Michael Krug und Dr. med. Juliane Freudenberger.

Über uns und unsere Kontaktmöglichkeiten

HNO-Praxis am Tegeler Hafen

Unser Leistungsspektrum umfasst die allgemeine Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Laser­behandlung, Stiller-Reflux-Behandlung und Schnarch­therapie sind weitere Gebiete, auf die sich Dr. med. Krug spezialisiert hat. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.

Ihre Hals-Nasen-Ohrenärzte (HNO) am Tegeler Hafen


Dr. med. Michael Krug
Facharzt für HNO-Heilkunde
Dr. med. Juliane Freudenberger
Fachärztin für HNO-Heilkunde

HNO-Praxis Am Tegeler Hafen
Am Tegeler Hafen 2
13507 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 4339088
Fax: +49 (0) 30 43490846
E-Mail: hnopraxistegel@t-online.de


Öffnungszeiten

Montag: 7:45–13:00 und 14:15–19:00
Dienstag: 8:00–13:00 und 14:15–17:00
Privatsprechstunde: 17:00–19:00
Mittwoch: 7:45–13:00
Donnerstag: 8:00–19:00
Freitag: 7:45–13:00

Offene Sprechstunden

Dr. med. Michael Krug
Mo./Mi./Fr.: 7:45–09:45
Dr. med. Juliane Freudenberger
Di./Do.: 8:00–10:00

UNSER Ärzteteam

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Das Team unserer HNO-Praxis in Reinickendorf setzt sich aus kompetenten und motivierten Mitarbeitern zusammen, die über langjährige Erfahrung im Bereich Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Patientenbetreuung verfügen.

Fortbildungen sorgen dafür, dass wir immer auf dem neusten Stand sind, was die Diagnostik und die Behandlungsmethoden betrifft.

Dr. med. Michael Krug

Facharzt für HNO-Heilkunde
seit 1989

Dr. med. Juliane Freudenberger

Fachärztin für HNO-Heilkunde und Naturheilverfahren

Unsere Arzthelferinnen

  • Michelle Meier
  • Elke Klaenhammer
  • Eireen Bolze
  • Manuela Lehnhof
  • Sabine Große
  • Anna Keipert

Galerie

Einblicke in unsere HNO-Praxis

Leistungen

Behandlungen

Schwerpunkte unserer Behandlung sind:
  • Allgemeine Erkrankungen im HNO-Bereich 
  • Endoskopie und Videoendoskopie von Nasenrachenraum und Kehlkopf 
  • Sonografie der Nasennebenhöhlen 
  • Laserbehandlung der Nasenmuscheln (beim Anklicken sollte sich hier der Slider mit Text öffnen) 
  • Hördiagnostik 
  • Hörgeräteberatung und -verordnung 
  • Hörsturztherapie und intratympanale Kortisoninjektion
  • Schnarchdiagnostik (Slider mit Text Erklärung) 
  • Stiller Reflux (Slider s. o.) 
  • Allergiediagnostik 

Behandlungsdetails

Lasertherapie

Wir verwenden die Lasertherapie zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung.

Nasenatmungsbehinderung:

Eine Nasenatmungsbehinderung kann durch verschiedene anatomische Strukturen in der Nase ausgelöst werden: eine Verbiegung der Nasenscheidewand (Septumdeviation), Polypen in der Nase im Rahmen einer chronischen Sinusitis (Polyposis nasi) und eine Vergrößerung der unteren Nasenmuscheln (Conchae nasales). Seltene Ursachen sind ein Loch der Nasenscheidewand (Septumperforation), Verengungen des Naseneinganges oder Borken der Nasenschleimhaute (Ozäna). Nicht anatomisch bedingte Ursache einer Nasenatmungsbehinderung sind Allergien (Rhinitis allergica), z. B. Heuschnupfen. Häufig liegen auch mehrere dieser Ursachen für eine Nasenatmungsbehinderung vor.

Die Verkleinerung der Nasenmuscheln mit Lasertherapie:

Die Behandlung wird in unserer Praxis durchgeführt. Sie ist fast schmerzfrei und dauert in der Regel ca. fünf Minuten. Nach der Lasertherapie kann die Patientin oder der Patient alleine die Praxis verlassen. Es besteht keine Einschränkung im Führen von Fahrzeugen, eine Arbeitsunfähigkeit liegt in der Regel nicht vor. Es gibt nach der Lasertherapie keine Einschränkung im täglichen Leben, vergleichbar mit einer leichten zahnärztlichen Therapie.

Therapie der Nasenatmungsbehinderung:

Während die Rhinitis allergica einer gesonderten Behandlung bedarf, können die Verbiegung der Nasenscheidewand und Polypen der Nase nur operativ behandelt werden. Wird eine Nasenatmungsbehinderung durch eine Vergrößerung der unteren Nasenmuscheln hervorgerufen, was häufig der Fall ist, kann eine Lasertherapie der Nasenmuscheln Abhilfe schaffen.

Durchführung der Lasertherapie:

Zunächst wird die Nase mit abschwellenden Nasentropfen eingesprüht: Anschließend werden kleine Wattetupfer mit örtlichem Betäubungsmittel in die Nase eingelegt. Nach ca. 10 Minuten sind die Nasenschleimhäute so weit betäubt, dass die eigentliche Behandlung beginnen kann. Mit einer sehr dünnen Laserfaser wird gebündeltes Licht auf die Nasenmuscheln gelenkt. Dadurch wird Energie an die Nasenmuscheln abgegeben. Durch die anschließende Narbenbildung ziehen sich die Nasenmuscheln zusammen und erweitern so das Naseninnere.

Dieser Vorgang kann bis zu drei Wochen dauern. Vorübergehend kann die Nasenatmung schlechter sein als vor der Lasertherapie. Hier können abschwellende Nasentropfen für kurze Zeit angewendet Abhilfe schaffen.
Komplikationen treten kaum auf. Gelegentlich schwellen die Nasenmuscheln jedoch im Laufe der Jahre wieder an, sodass eine weitere Lasertherapie notwendig wird. Wir verwenden einen Diodenlaser:

Die Wellenlänge der Laserstrahlung ist hier so gewählt, dass der größte Teil der Energie nicht auf der Oberfläche der Schleimhaut, sondern im Inneren der Nasenmuschel abgegeben wird und so die Oberfläche der Nasenmuschel weitgehend geschont wird. Die Lasertherapie ist leider keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und wird von uns als IGEL-Leistung berechnet.


Behandlungsdetails

Stiller Reflux

Unter Reflux versteht man das Zurückfließen von Magensaft in die Speiseröhre. Verätzungen in der Speiseröhre mit dem typischen Symptom des Sodbrennens können die Folge sein.

Vor allem nachts kann der Reflux von Magensäure bis in den Kehlkopfbereich reichen, sodass die Patienten zusätzlich zum Sodbrennen unter chronischem Husten, ständigem Räuspern, einem Kloßgefühl oder zähem Schleim im Hals leiden.

Steht das Sodbrennen im Vordergrund der Beschwerden, ist die Diagnose eines Refluxes schnell gestellt.

Bei dem Vorliegen dieser Symptome sollte an einen stillen Reflux gedacht werden. Die Diagnose des stillen Refluxes umfasst die endoskopische Untersuchung des Halses und Kehlkopfbereiches sowie die Säuremessung im Nasenrachenraum, die pH-Metrie.

Häufig kann dieses Symptom aber fehlen. Dann spricht man von einem stillen Reflux, der oftmals nicht erkannt wird, da die Beschwerden uncharakteristisch sind:

  • Zäher Schleim im Hals und Herabfließen von Sekret an der Rachenhinterwand
  • Kloßgefühl im Hals
  • chronischer Husten, besonders morgens
  • Räusperzwang
  • Schluckbeschwerden
  • Druck auf einem Ohr

Behandlungsdetails

Schnarchen & Schlafapnoe

Schnarchen: Ursachen und Behandlungen

Schnarchen bedeutet nicht nur eine Geräuschbelästigung des Partners in der Nacht. Treten neben dem Schnarchen auch Atemaussetzer in der Nacht auf, kann dies zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung des Schnarchers führen. Man spricht dann von einer Schlafapnoe. In ausgeprägten Fällen kann eine Schlafapnoe die Lebenserwartung um bis zu 10 Jahre verkürzen.

Die Diagnose vor der Schnarchbehandlung

Vor jeder Schnarchbehandlung ist deshalb eine genaue Diagnostik zur Bestimmung des Schweregrades der Erkrankung und zur Ursachenforschung erforderlich.

Nach einer ausführlichen HNO-ärztlichen Untersuchung der Nase, des Gaumenbogens und der Kehlkopfregion führen wir das sogenannte Schlafscreening mit dem Watchpat300 der Firma neuwirth medical durch. Mit diesem Gerät werden in der Nacht verschiedene Parameter gemessen wie die Sauerstoffsättigung im Blut, die Pulsfrequenz, die Schnarchgeräusche und das PAT-Signal, das aufgrund von Volumenänderungen der Arterien Rückschlüsse auf die Funktion des autonomen Nervensystems und auf die Schlafqualität gibt.

Unkompliziert und schnell

Online-Terminvergabe

Für gesetzlich versicherte Patienten 

​ ​
​ ​

Für Privatpatienten 

​ ​

https://termed.de.
Die vollständige Anbieterkennzeichnung (Web-Impressum) der Facharzt Sofort GmbH finden Sie unter https://termed.de/impressum.
Die Datenschutzerklärung der Facharzt Sofort GmbH finden Sie unter https://termed.de/privacy.

HNO-Praxis am Tegeler Hafen

Dr. med. Michael Krug
Facharzt für HNO-Heilkunde

Dr. med. Juliane Freudenberger
Fachärztin für HNO-Heilkunde

Kontaktdaten

Am Tegeler Hafen 2
13507 Berlin

Öffnungszeiten

Montag: 7:45–13:00 und 14:15–19:00
Dienstag: 8:00–13:00 und 14:15–17:00
Privatsprechstunde: 17:00–19:00
Mittwoch: 7:45–13:00
Donnerstag: 8:00–19:00
Freitag: 7:45–13:00

Offene Sprechstunden

Dr. med. Michael Krug
Mo./Mi./Fr.: 7:45–09:45

Dr. med. Juliane Freudenberger
Di./Do.: 8:00–10:00

© 2022 HNO-Praxis am Tegeler Hafen